Die kommunale Mitverantwortung für die medizinische und pflegerische Versorgung im Rahmen der Daseinsvorsorge rückt immer mehr in den Mittelpunkt. Eine gute Zusammenarbeit von Kommunen und Gesundheitsberufen ist der Schlüssel für die Zukunft.

Im Zentrum der Anforderungen an die ärztliche Versorgung stehen die Wohnortnähe bzw. die gute Erreichbarkeit ärztlicher Versorgungsangebote sowie die Sicherung ausreichender Behandlungskapazitäten, die sich in geringen Wartezeiten auf einen Termin bzw. kurzen Wartezeiten im Wartezimmer sowie ausreichend Zeit für Gespräche, Erläuterungen und medizinischen Behandlungen zeigen.

Die Sicherung einer wohnortnahen ärztlichen Versorgung wirkt sich zudem positiv auf die lokale Standortattraktivität aus, die ebenfalls Effekte auf die Wanderungsbilanzen haben könnte. Eine weitere zentrale Verknüpfung ergibt sich im Zusammenhang mit den Ansätzen zur Sicherung der Wohn- und Lebensqualität einer künftig wachsenden Zahl von Seniorinnen und Senioren, für die eine wohnortnahe oder gut erreichbare medizinische Versorgung besonders wichtig ist.

Die Aufgabe der Pro Region Mittleres Fuldatal ist es, attraktive Rahmenbedingungen zu schaffen, die eine Ansiedlung von Familien fördern, dazu gehören auch niederlassungswillige Ärzte: innen mit ihren Familien. Nicht nur ein gutes Arbeitsumfeld ist ausschlaggebend, sondern auch die Rahmenbedingungen müssen stimmen.

  • 6. Vitaltag – Gesundheits- und Vitalregion mittleres Fuldatal im Jahr 2022

Uwe Alter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2022 Pro Region Mittleres Fuldatal e.V.

Aktuelles | Datenschutz | Impressum